Ukraine

Der Krieg in der Ukraine zwingt immer mehr Menschen zur Flucht, neben Zuwendung, Hilfsgütern und Geld benötigen die Ankommenden nun eine Perspektive in den Ländern, in denen sie Zuflucht gefunden haben.

Auch in unserem Bundesland werden wir in diesem Zusammenhang vor neue und komplexe Herausforderungen gestellt, die Spenden- und Hilfsbereitschaft in Mecklenburg-Vorpommern ist groß. Damit einher gehen jede Menge offener Fragen und Unsicherheiten. Um schnell und möglichst unbürokratisch helfen zu können, bedarf es vor allem eines pragmatischen und gemeinsamen Vorgehens vieler.

Sie unterstützen bereits Geflüchtete oder wollen ihre Unterstützung anbieten, aber wissen nicht, an welcher Stelle es aktuell am nützlichsten wäre? Sie möchten einer Ukrainerin oder einem Ukrainer ermöglichen, in ihrem Unternehmen zu arbeiten? Sie haben Fragen zu den Rahmenbedingungen oder der Unterstützung für die Integration Geflüchteter in den Arbeitsmarkt?  

Das ZMV hört zu, berät und leitet wo nötig an weitere Beratungsstrukturen in Ihrer Region weiter.

Ansprechpartnerin im ZMV ist Dagmar Schulze. Sie ist seit 2019 Teil des ZMV-Teams und eine ausgewiesene Netzwerkerin. Sie hat viele Jahre in der Ukraine gelebt und gearbeitet und verfügt somit über relevante Sprach- und Landeskenntnisse  für die Arbeit mit Geflüchteten aus der Ukraine. Als ehemalige Willkommenslotsin sammelte sie zudem Erfahrung in der Migrationsarbeit mit dem Schwerpunkt Integration von Geflüchteten in den Arbeitsmarkt in Mecklenburg-Vorpommern.

Dagmar Schulze

Fon:  0172/569 6191

E-Mail: schulze@zukunftszentrum-mv.de

Workshops für Unternehmen:

ZMV-Werkstatt - Offenes Austausch-Angebot zum Thema "Als Unternehmen mit den Folgen des Kriegs in der Ukraine umgehen"

Termin: 27. April von 9 bis 11 Uhr 

Weitere Informationen und Anmeldung

 

ZMV-Werkstatt - "Fit in virtuellen Räumen"

Termin: 5. Mai von 9 bis 11 Uhr

Weitere Informationen und Anmeldung