Jahrestagung 2022 der "Zukunftszentren" [Veranstaltungstipp]

Jahrestagung 2022 der "Zukunftszentren"

Innovative Kompetenzentwicklung im Betrieb

Zeit: Dienstag, den 15. November 2022 von 10 – 16.30 Uhr

Ort: Loewe Saal in der Wiebestraße 42-45 in 10553 Berlin + digital

Mit der Digitalisierung verändert sich die Berufs- und Arbeitswelt und damit verknüpfte Kompetenz- und Qualifizierungsprofile. Lernende Systeme und Künstliche Intelligenz (KI) sind im beruflichen Alltag angekommen, doch die Einführungsprozesse laufen oft nicht linear. Mit dem ESF-Programm „Zukunftszentren“ und dem Bundesprogramm „Zukunftszentren KI“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) werden kleine und mittlere Unternehmen und deren Beschäftigte sowie (Solo-)Selbstständige dabei unterstützt, den digitalen Wandel - auch im Hinblick auf menschenzentrierte KI-Systeme – partizipativ zu gestalten und innovative Konzepte zur Weiterbildung im Betrieb zu entwickeln und erproben.

Die „Regionalen Zukunftszentren“ begleiten seit 2019 in den ostdeutschen Bundesländern und seit 2021 deutschlandweit Unternehmen und ihre Beschäftigten mit passgenauen Qualifizierungs- und Beratungsangeboten bei der digitalen Transformation.  Nach zwei bzw. drei Jahren ziehen die „Zukunftszentren“ nun eine Bilanz ihrer Arbeit auf der hybriden Jahrestagung am 15. November 2022, von 10 bis 16.30 Uhr (in Berlin + digital) mit dem Titel „Innovative Kompetenzentwicklung im Betrieb“.

Die Regionalen Zukunftszentren, das Zentrum digitale Arbeit, das KI-Wissens- und Weiterbildungszentrum und das Haus der Selbstständigen, geben anhand von Demonstrationen und Gesprächsrunden gemeinsam mit Vertreter:innen von Unternehmen einen Einblick in die Praxis ihrer Arbeit.

Auf der Agenda steht u.a. ein praxisnahes Gespräch mit Bundesminister Hubertus Heil, als Gast der Veranstaltung. Begleitet und in größere Zusammenhänge eingeordnet werden die Praxisbeispiele der „Zukunftszentren“ durch Keynotes von Prof. Dr. Jutta Allmendinger, Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB), und Prof. Dr. Niels Pinkwart, Leiter der DFKI-Forschungsgruppe Educational Technology Lab.

Seien Sie dabei und erhalten Sie unter anderem anhand von Beispielen einen Einblick in gelungene betriebliche Transformationsprozesse. Kommen Sie mit Vertreter:innen der „Regionalen Zukunftszentren“ ins Gespräch und treffen Sie arbeitsmarktpolitische Akteur:innen sowie Vertreter*innen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft.

Anmeldung